Der Landrat auf Firmenbesuch am 23.07.2015


Ein starkes leistungsfähiges, mittelständisches Familienunternehmen, die Firma M. R. Schneider GmbH an der Daimlerstraße, beeindruckte sowohl den Landrat des Enzkreises als auch den Bürgermeister der Stadt Neuenbürg. Das Bild zeigt (von links) Bürgermeister Horst Martin; Daniel Schneider; Landrat Karl Röckinger; Evi Stamm und Manfred Schneider, heutiger Seniorchef, der vor rund 50 Jahren mit seiner Frau Marianne den Betrieb gründete und – tatkräftig unterstützt von seiner Frau und dann auch von Sohn Daniel und Tochter Evi sowie verlässlichen Mitarbeitern – zu einem starken spezialisierten Produzenten heranwachsen ließ.


Weit mehr als 5.000 CNC-Langdrehautomaten, zu finden in Unternehmen auf dem gesamten europäischen Kontinent, sind Zeugnis der Kompetenz und Erfahrung aus mehr als 30jährigem erfolgreichem Wirken des starken High-Tech-Unternehmens STAR Micronics GmbH, einem Marktführer und somit echten Vorzeigeunternehmen seiner Branche in Deutschland. Das Bild zeigt (von links) Bürgermeister Horst Martin; den technischen Leiter Klaus Heizmann; Landrat Karl Röckinger sowie den kaufmännischen Leiter Klaus Modery.

Lob für unternehmerische Leistungen

Interessante Gespräche in den Unternehmen M. R. Schneider GmbH Verpackungen an der Daimlerstraße sowie STAR Micronics GmbH an der Robert-Grob-Straße im Gewerbegebiet Wilhelmshöhe II

Landrat Karl Röckinger besucht regelmäßig in den Städten und Gemeinden des Enzkreises handwerkliche wie industrielle Unternehmen, aber auch Dienstleistungsbetriebe, um sich zu informieren und die Unternehmensstrukturen kennenzulernen. Am vergangenen Donnerstag war er mit Bürgermeister Horst Martin; Nadine Kaiser von der Wirtschaftsförderung Zukunftsregion Nordschwarzwald GmbH; der Wirtschaftsbeauftragten Kerstin Monasso sowie Karoline Schmidt vom Jobcenter (beide vom Landratsamt) im Gewerbegebiet Wilhelmshöhe unterwegs, um nach rund einem Jahrzehnt wieder zwei namhafte und leistungsfähige Neuenbürger Unternehmen zu besuchen: nämlich die Firmen M. R. Schneider GmbH, Druck und Verpackungen an der Daimlerstraße, sowie STAR Micronics GmbH an der Robert-Grob-Straße. Beide Unternehmen sind, was ihre Branche anlangt, Marktführer in Deutschland und international erfolgreich tätig.


M. R. Schneider-Verpackungen GmbH:


Die seit rund einem halben Jahrhundert bestehende Firma M. R. Schneider GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit internationalem Vertrieb und dadurch Marktführer in Deutschland. Firmengründer Manfred Schneider: „Wir verpacken Süßes und Salziges, also Zucker; Süßstoff; Gewürze wie Salz und Pfeffer u. a. in großen und kleinen Mengen in die entsprechenden Tütchen aus Spezialpapier, natürlich auch mit ganz individuellem, vom jeweiligen Kunden gewünschten Werbeaufdruck“. Zu den bundesweit und auch im Ausland ansässigen Kunden zählen u. a. neben Cafés und Restaurants Autobahnraststätten; auch Kantinen, internationale Kaffeeröstereien; Kliniken; Betriebe; Vereine unterschiedlicher Art“. Die jetzigen Betriebsinhaber, Tochter Evi Stamm und Sohn Daniel Schneider, haben während der ausgiebigen Besichtigung sehr ausführlich die Betriebs- und Vertriebsstruktur vorgestellt und die Produktionsabläufe erläutert.


Das besondere Knowhow, die erfolgreiche Betriebsstruktur, die Leistungsstärke und die Flexibilität haben diesen dereinst in einer kleinen Werkstatt in Krankenhausnähe gestarteten und 1977 nach Arnbach gezogenen Betrieb  über die Jahre hinweg zu einem äußerst erfolgreichen und stark expandierenden, namhaften und geschätzten  Unternehmen gemacht. Dem wurde im Jahr 2002 mit dem Bezug eines neuen Betriebsgebäudes Rechnung getragen, denn im Neubau an der Daimlerstraße entstanden somit moderne Büro- und Produktionsflächen mit über 2.000 qm Gesamtfläche. Durch kontinuierliche Umsatzsteigerungen und einer Vergrößerung des Produktportfolios ist M. R. Schneider GmbH weiter auf Wachstumskurs. Der moderne und größtenteils selbst entwickelte Maschinenpark umfasst zahlreiche Druck- und Abpackmaschinen, so dass in der heutigen zentralen Betriebsstätte die gesamte Produktion Dank dem engagierten Mitarbeiterteam (20 an der Zahl) schnell und flexibel auf individuelle Kundenwünsche reagieren kann. Und dies wiederum ermöglicht auch sehr kundenfreundliche, kurze Lieferzeiten.



STAR Micronics GmbH

STAR Micronics Neuenbürg (Hauptsitz befindet sich in Shizuoka / Japan)  hat sich durch langjährige CNC-Erfahrung, kundenorientiertes Handeln und eine ständige Anpassung an neue Anforderungen wie Stückzeitenoptimierung, Kostensenkung, Rationalisierung und Prozessautomatisierung zum Marktführer im CNC-Langdrehen in Deutschland entwickelt. Mit Niederlassungen in den USA und in Großbritannien und weiteren im In- und Ausland befindlichen Vertriebsstellen ist dieses Unternehmen damit international ein  gefragter Hersteller und Lieferant von CNC-Langdrehautomaten von höchster Präzision und Qualität – der Kernkompetenz dieses Unternehmens. Der kaufmännische Leiter von STAR Micronics Neuenbürg, Klaus Modery, führte die Besucher mit Landrat Röckinger an der Spitze durch das neuerbaute, 2010 bezogene moderne Firmenanwesen und erläuterte die unternehmerischen Strukturen.


1979 habe Robert Grob unter dem Namen LAGRO die Firma als Gebrauchtmaschinenhandel in Neuenbürg gegründet. Diesem risikofreudigen Unternehmer mit Leib und Seele und „Wegbereiter“ der Firma gelte Lob und Anerkennung in besonderem Maße, denn er habe sich damals ein ehemaliges Firmengebäude in der „Unteren Reute“ als Standort ausgesucht. Damit habe Robert Grob den Grundstock für einen großen Handelsbetrieb speziell für komplexe High-Tech-CNC-Langdrehautomaten geschaffen. Ein Unternehmen, das sich durch eine gesunde Betriebsstruktur mit bekannt gutem Service; mit engagiertem Management und bestens geschulten Mitarbeitern (57 an der Zahl darunter ein paar Teilzeitkräfte und Auszubildende) sowie hervorragenden Qualitätsstandards kontinuierlich entwickeln und zu dem heranwachsen konnte, was jetzt STAR-Micronics GmbH als Marktführer in Deutschland, mehr noch in Europa so eindrucksvoll darstellt. In Kürze wird vom Neuenbürger Standort aus der 5.000. star*-Drehautomat in Deutschland ausgeliefert. In Europa sind es - zusammen mit den Schwesterunternehmen – weitaus mehr. Wissenswertes hinsichtlich der technischen Möglichkeiten, der Fertigung und Ausrüstung dieser leistungsstarken High-Tech-Maschinen erläuterte der technische Leiter, Klaus Heizmann.

Landrat Röckinger zeigte sich sehr beeindruckt und –übereinstimmend mit Bürgermeister Horst Martin – überzeugt, dass dieser Betrieb für das Unternehmen selbst wie für Neuenbürg ein wichtiger „Meilenstein“ und gleichzeitig auch beispielgebend wie wegweisend für die Zukunft ist. Der Landrat lobte zudem, dass sich dieses Unternehmen innerhalb des Jahrzehnts, seit er damals STAR Micronics  in der „Unteren Reute“ einen Besuch abstattete, enorm positiv weiterentwickelt hat. Vor allem die Entscheidung, den neuen Standort in Neuenbürg zu suchen und dieser Stadt die Treue zu halten, sei besonders zu würdigen.   

Landrat Röckinger und Bürgermeister Martin zeigten sich auch hinsichtlich dieses leistungsfähigen Betriebs begeistert. „Seit ich vor rund zehn Jahren“ – so der Landrat – „das erste Mal die Firma kennenlernte und dem heutigen Besuch hat sich dieser mittelständische Vorzeigebetrieb sehr positiv entwickelt – und das finde ich schön“. Ohne Frage ist auch dieses Unternehmen im Wirtschaftsleben Neuenbürgs eine echte Bereicherung.

Sowohl die Geschäftsleitung der Firma M. R. Schneider als auch der kaufmännische Leiter von STAR Micronics erhielten von Karl Röckinger zur Erinnerung an diesen Besuchstag und als äußeres Zeichen der Anerkennung der unternehmerischen Leistungen die Maulbronn-Medaille des Enzkreises.


           

    M. R. Schneider-Verpackungen GmbH                              STAR Micronics GmbH