Die Seniorinnen und Senioren aus der Kernstadt und aus den drei Stadtteilen erlebten die Blumenpracht in Mühlacker


Staunendes Verweilen inmitten schöner Blumenpracht – Seniorinnen und Senioren aus Neuenbürg hat es sehr gefallen…


Begrüßung im gastronomischen Zelt bei Kaffee und Kuchen: Die Leiterin des Sozialbereichs des DRK-Ortsvereins Neuenbürg, Ingrid Weingärtner, zusammen mit Bürgermeister Horst Martin.


Die „geehrten“ ältesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Ausflugstages aus der Kernstadt (von links): Bernhard Lasinski (91 Jahre); Hans Bartsch (89); Pauline Spitzmüller (88); Melanie Lötterle (88); Frieda Rampulla (86) und Hans Rüppel (86). Dahinter: Bürgermeister Horst Martin und Ingrid Weingärtner vom DRK-Ortsverein Neuenbürg. Übrigens: Hans Rüppel bedankte sich stellvertretend für alle Geehrten für diese Ehrung, aber auch für den wunderschönen und stimmungsvollen ersten Ausflugstag.


Respekt für die Seniorenarbeit der Stadt Neuenbürg und des DRK-Ortsvereins Neuenbürg von „höherer“ Stelle: Landrat Karl Röckinger lobte die Seniorenausflüge bzw. die im Wechsel stattfindenden Seniorennachmittage


Das Betreuungsteam des Seniorenausflugs 2 (von links): Rita Klee; Bürgermeister Horst Martin; Ingrid Weingärtner; Marianne Hummel (Dennach); Mafalda Trick; Peter Großhans und Gretel Gaidetzka sowie (sitzend) Nadine Bastian und Emil Ganter. Leider nicht mit auf dem Bild: Ivonne Gremmer vom DRK-Ortsverein.


Ingrid Weingärtner vom DRK-Ortsverein Neuenbürg, die „geehrten“ ältesten Teilnehmerinnen des zweiten Ausflugstages aus den drei Stadtteilen Arnbach, Dennach und Waldrennach (von links): Elfriede Danner (85) und Marta Gekeler (89) aus Waldrennach; Therese Ostwald (86) aus Arnbach; Bürgermeister Horst Martin; Erika Linke (88) aus Dennach; Charlotte Klussmann (86) aus Arnbach; Maria Martini (94) und Irma Bub (88) aus Dennach.

Das Ziel war die Landesgartenschau!

 

Zwei Seniorenausflüge mit jeweils drei Bussen und ingesamt fast 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der Kernstadt und eine Woche danach aus den drei Stadtteilen  Arnbach, Dennach und Waldrennach starteten am 8. bzw. am 15. Juli zur Landesgartenschau nach Mühlacker, wo es zunächst in gemütlicher Runde zunächst Kaffe und Kuchen gab. Interessant war für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Ausflugstages, dass der Ausschuss für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz des Landtags von Baden-Württemberg zusammen mit dem zuständigen Minister Alexander Bonde ebenfalls die Gartenschau besuchte. Dem nicht genug überraschte an beiden Ausflugstagen eine weitere prominente Persönlichkeit, nämlich Landrat Karl Röckinger, die Seniorinnen und Senioren durch seinen jeweiligen kurzen, aber freundlichen Besuch. Für den Landrat gab es viel Händeschütteln, aber er freute sich sehr über diese jeweilige Begegnung mit Seniorinnen und Senioren aus der Stadt Neuenbürg.

Bürgermeister Horst Martin nutzte jeweils diese Gelegenheit, um die Seniorinnen und Senioren herzlich zu begrüßen und ihnen ein paar schöne Stunden in diesem kleinen, aber feinen Blumenparadies entlang der Enz zu wünschen. Er betonte aber auch, dass die Stadt Neuenbürg sehr gerne im zweijährigen Rhythmus diese Seniorenausflüge macht und dazwischen – ebenfalls im zweijährigen Rhythmus – in der Stadthalle Seniorennachmittage mit buntem Programm veranstaltet. An beiden Ausflugstagen dankte er seiner Sekretärin, der Hauptorganisatorin Ines Maronde sowie den Helfern und den Helferinnen des Mitveranstalters, nämlich dem DRK-Ortsverein Neuenbürg mit dessen Leiterin des Sozialbereichs, Ingrid Weingärtner, für die tatkräftige und finanzielle Unterstützung. Auch Ingrid Weingärtner sprach Dank aus, und zwar an die Stadt Neuenbürg und den Bürgermeister sowie dessen Sekretärin und erläuterte dann den weiteren Ablauf des Nachmittags auf dem Gartenschaugelände. Beim zweiten Ausflug mit den Seniorinnen und Senioren aus den drei Stadtteilen hielt zudem Landrat Karl Röckinger eine kleine Rede. Er lobte die Schönheit der Landesgartenschau, aber auch die Stadt Neuenbürg dafür, dass den älteren Einwohnern so viel Aufmerksamkeit geschenkt und ihnen jedes Jahr – einmal als gemütlicher Nachmittag und dann als Ausflug zu interessanten Zielen – geboten wird.   

Da an beiden Ausflugstagen das sommerliche Wetter den Seniorinnen und Senioren wohl gesonnen war, bot sich ihnen natürlich ein ausgiebiger Spaziergang übers Gartenschaugelände mit der großartigen Blumenpracht; den unterschiedlichen Ausstellungen und Präsentationen sowie Angeboten. Die Stadt ;ühlacker hat sich – Dank hervorragender Arbeit der Planer – für diese sogenannte kleine Gartenschau inmitten landschaftlich reizvoller Umgebung viel einfallen lassen, so dass der Aufenthalt viel Abwechslung, aber auch beste Möglichkeiten zu einer Ruhepause geboten hat.


Bürgermeister Horst Martin freute sich, traditionsgemäß wieder die Ältesten der Teilnehmergruppen aus der Kernstadt und eine Woche später aus den Stadtteilen  „ehren“ zu können. Es waren dies aus Neuenbürg Bernhard Lasinski (91 Jahre); Hans Bartsch (89); Pauline Spitzmüller (88); Melanie Lötterle (88); Frieda Rampulla (86) und Hans Rüppel (86)  sowie beim zweiten Ausflug aus Arnbach Charlotte Klussmann (88) und Therese Ostwald (88); aus Dennach Maria Martini (94); Irma Bub (88) und Erika Linke (88); aus Waldrennach Marta Gekeler (89) und Elfriede Danner (85). Natürlich gab es ein Präsent.

Arbeit hatte. Das Bemühen, den Seniorinnen und Senioren aus der Gesamtstadt wieder erlebnisreiche Stunden zu bereiten, war erneut vorbildlich und fand große Zustimmung. Dies kam übrigens dann auch durch das fröhliche Singen altbekannter Lieder zum Ausdruck.

 

  

         Geehrte vom 1. Ausflugstag 08.07.2015                          Geehrte vom 2. Ausflugstag 15.07.2015