Service-Portal des Innenministeriums Baden-Württemberg

Mit einem gemeinsamen Internetportal erleichtern Land und Kommunen den Bürgern und Unternehmen den Zugang zur Verwaltung.

 

Unter der Adresse www.service-bw.de finden interessierte Bürger und Unternehmen jetzt Informationen zu über 2.000 Stichworten sowie insgesamt mehr als 850 Texte zu unterschiedlichen Lebenslagen, Verwaltungsdienstleistungen und Verfahren. Zudem ist es teilweise auch möglich, Verwaltungsvorgänge elektronisch abzuwickeln. Das spart allen Beteiligten Zeit und ermöglicht einen umfassenden Service unabhängig von Öffnungszeiten bei Behörden.

 

Per Mausklick können sich Interessierte schnell und zielgerichtet darüber informieren, was beispielsweise nach einer Geburt zu tun ist, welche Behördenkontakte für eine Unternehmensgründung notwendig sind oder welche finanziellen Hilfen es in bestimmten Situationen gibt. Angeboten werden über 400 Informationstexte zu 27 Lebenslagen oder Themenkomplexen: von B wie Bauen über H wie Heirat, K wie Kinderbetreuung, U wie Unternehmensgründung bis Z wie Zuwanderung.

 

Darüber hinaus enthält das Portal über 400 Verfahrensbeschreibungen zu konkreten Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung. Die Nutzer erfahren hier, wie sie beispielsweise eine Melde- oder Gewerberegisterauskunft bekommen und welche Behörde dafür zuständig ist. Zudem werden die Unterlagen angeführt, die für bestimmte Dienstleistungen notwendig sind. Auch die Rechtsgrundlagen, Fristen und Gebühren werden genannt. Formulare und Online-Dienste ermöglichen es den Nutzern darüber hinaus, "Behördengänge" vollständig oder zumindest weitgehend via Internet zu erledigen.

 

Das Portal enthält außerdem einen Behördenwegweiser, in dem über 9.000 öffentliche Stellen mit Adresse, e-mail-Anschrift, Telefon- und Fax-Nummer erfasst sind. Dazu gehören sämtliche Kommunen, alle Schulen, Polizeidienststellen, Gerichte, Grundbuchämter im Land sowie die Dienststellen des Bundes in und für Baden-Württemberg. Teilweise enthält dieser Behördenwegweiser auch Anfahrtsskizzen, Informationen über die Parkmöglichkeiten vor Ort, die Sprechzeiten, die Ansprechpartner oder über die behördeninterne Organisation.

 

Baden-Württemberg ist das erste Bundesland, das ein solches alle Behördenebenen übergreifendes Verwaltungsportal aufgebaut hat. Bereits im Jahr 2004 war das Portal vom Land gemeinsam mit über 200 der insgesamt 1110 Kommunen Baden-Württembergs auf den Weg gebracht worden. Inzwischen arbeitet rund ein Drittel der Kommunen des Landes daran mit.